Meine DR und die (vielen) Probleme

Raum zum Quatschen über Dinge neben der DR...
Wunsiedler1987
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 62
Registriert: 03 Aug 2015 15:32
Wohnort: Marktredwitz

Meine DR und die (vielen) Probleme

Beitrag von Wunsiedler1987 » 25 Aug 2015 23:42

Howadere miteinand :D
ich wollte mich hier noch kurz vorstellen nachdem ich hier schon einige Zeit unterwegs bin. Ich heisse Marco bin 28 Jahre alt und komme aus Marktredwitz (Bayern, Oberfranken). Ich bin Lastwongfahrer und habe Kfz-Mechatroniker gelernt und schraub in meiner Freizeit gerne an Autos, Motorrädern, Roller und allen anderen möglichen Maschinen rum. 


Als mich vor 8 Jahren dass Motorradfieber packte kaufte ich nur kurzerhand eine Suzuki GS500E die ich 2 Jahre fuhr und dann aber zu langsam war. Also musste was schnelleres her und fand eine Kawasaki ZX9-R in Top Zustand und Scheckheftgepflegt mit nur 24.000 km aus erster Hand. Leider hat es mir 2 Jahre später bei 250km/h nachts auf der Autobahn den Motor zerrissen (Pleuel 3. Zylinder gebrochen und motorrumpf durchbrochen) und blockierte dass Hinterrad (zum Glück nichts passiert) bei gerade mal 33.000 im.


Zu dem Zeitpunkt war das Bike noch nichtmal komplett abbezahlt und ich musste fast 2 Jahre Motorradpause einlegen. Letztes Jahr kaufte sich mein Vater die 1400er ZZR und verkaufte mir für 800 Euro was ein super Schnäppchen war seine 1100er mit Koffersystem die doch einige Zuwendung brauchte.


Und nun ist es soweit nach viel Arbeit und Geduld mit gewissen Rückschlägen hat meine sp44b mit 21000 km gestern den tüv ohne Mängel absolviert und wurde heute angemeldet. Gekauft habe ich das vermeintliche Schnäppchen für 650 Euro bei Dresden. 250 km mit Anhänger auf gut Glück und gesehen hab ich eine teilzerlegte DR die zur vollcross umgebaut wurde und nicht gelaufen ist. Aufgeladen und heim damit. Aus den 650 Euro wurden letztendlich ca 1300 Euro.


Hier mal eine mängelliste was alles erneuert bzw gemacht wurde oder defekt war


- Kupplung mit Stillschweigen erneuert ( korbmutter lose, Reibscheiben gebrochen, 1 Schraube von druckplatte fehlte gewinde lag im ölsumpfdeckel)

- Vergaser gereinigt, versiffte HD und LLD erneuert, U-Scheibe von CO-Schraube fehlte, Dichtungen und Schwimmernadel ern.)

- Ölsumpfdeckel undicht sein Vorgänger gewinde rausgerissen hat (gebrauchte in der Bucht gekauft allerdings auch schon repariert und undicht!!! Nur mit viel dichtmittel hat's geklappt)

- Mutter von Ausgleichswelle ab und Keil abgeschert, beide erneuert und Kette gespannt)

- Blinker fehlten gleich mal komplett

- Tachobeleuchtung defekt

- Birne der rückleuchte nicht vorhanden

- Gaszug erneuert

- Chokezug und -kolben gängig gemacht

- Dekohebel befestigt und Zug erneuert

- Tachowelle gebrochen

- Gaszug erneuert

- Kette total verrostet

- Bremse hinten neue Beläge  vorne gereinigt

- ventilspiel hat gepasst

- Zündkerzen erneuert

- luftfilterkasten erneuert samt Filter weil Alter kasten in 2 Teilen 

- Bremsflüssigkeit erneuert

- Kicker Simmerring ern.

- Auspuff Loch sturzschaden vermutlich

- krümmerbolzen durch Edelstahl ersetzt

- Lenkergriffe erneuert

- Spiegel erneuert

- lastunabhängiges Blinkrelais eingebaut

- Reifen vorne und hinten erneuert inkl. Schläuche ( Metzeler Tourance)

- 2. Satz Reifen über forum bekommen wo bald Stollenreifen zum Ackern draufkommen ;) was ist günstig und zu empfehlen?

 Das war's glaub ich

Bei Gelegenheit werde ich noch einige Bilder einstellen. Wochenende wenn ich daheim bin wird sofort as Kennzeichen angeschraubt und abgedüst. 


Noch ein paar Fragen :))

1. Sehr günstige Reifen für Gelände? 

2. Tachonadel schwingt wie verrückt trotz neuer welle. Was kann ich dagegen machen? 

3. Ist es normal dass die Gabel vorne So tief eintaucht und nicht richtig federt bin zwar etwas schwerer aber da kommt mir Spanisch vor. Neue federn+ anderes Öl? Was würdet ihr empfehlen? 


Und noch ein herzliches Danke an Wolfgang von Tigerparts der mich sehr gut beraten hat und mir immer schnell und günstig viele Teile geschickt hat. Meine erste Adresse für Ersatzteile ;)


Marco

Ps. Kommt hier noch jemand aus meiner Ecke? :D
Zuletzt geändert von Wunsiedler1987 am 01 Sep 2015 17:24, insgesamt 1-mal geändert.
Suzuki GS500E 34 PS (verkauft)
Kawasaki ZX9R '99 143 PS (Pleuel gebrochen bei 250 km/h)
Kawasaki ZZR 1100 '91 160 PS (zum schnell fahren)
Suzuki DR 650 SP44B '93 seit August '15

http://www.dr-650.de/viewtopic.php?f=21&t=11132

Benutzeravatar
uli64
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1547
Registriert: 12 Apr 2012 17:03
Wohnort: 67433 Neustadt an der Weinstraße

Galerie
Fahrerkarte

Re: Bin da! Wer noch?

Beitrag von uli64 » 26 Aug 2015 08:48

Hallo Marco, :D
schön, wie sehr Du Dich um das alte Mädel gekümmert hast, Respekt! :wink:
Reifen für´s Gelände:
Hab ich den Michelin T63 auf 2. Felgensatz. Der geht im Gelände wie Sau und fährt sich auch auf der Straße einigermaßen.

Zu deiner Gabel:
Du hast in Deiner Reparaturliste eben diese nicht aufgeführt!
Daher gehe ich davon aus, dass in der Gabel sowohl die gammelige Suppe von Gabelöl als auch die ausgenudelten orig. Federn samt den Hülsen drin sind!

Ergo:
Bestellst Dir den Gabeldichtringsatz, neues Gabelöl und Wilbersfedern dazu. Das ist natürlich nochmal Arbeit und eine Investition die sich aber durchaus lohnt, denn so zu fahren macht Dir sicher nicht lange Spaß!

siehe hier:
oben orig. Feder mit Hülse, darunter progr. Wibersfeder, Kleinteile
oben orig. Feder mit Hülse, darunter progr. Wibersfeder, Kleinteile
der Gegenhalter: Mutter SW 27 auf Schlagschrauber- Bithalter geschweißt
der Gegenhalter: Mutter SW 27 auf Schlagschrauber- Bithalter geschweißt
DSC01218k.jpg
...Fortsetzung folgt...
Zuletzt geändert von uli64 am 26 Aug 2015 09:13, insgesamt 2-mal geändert.
Mein Lieblingsspruch: ..."wenn man mal anfängt"... :roll:
siehe hierzu:viewtopic.php?t=11448
oder das da:viewtopic.php?f=15&t=12300
zum Thema Gabel:viewtopic.php?f=21&t=11132
und der, immer noch:...darf man auch mit Wurstfingern einem Vegetarier die Hand reichen?
Ex- Mopeds:
Suzuki X 1, `80-`82 http://archive.classic-motorbikes.net/i ... y/9747.jpg
Yamaha RD 250, `82-`85 http://classic-motorbikes.net/wp-conten ... /13081.jpg
seit´98: DR 650 Dakar, SP 41 B :mrgreen:

Benutzeravatar
uli64
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1547
Registriert: 12 Apr 2012 17:03
Wohnort: 67433 Neustadt an der Weinstraße

Galerie
Fahrerkarte

Re: Bin da! Wer noch?

Beitrag von uli64 » 26 Aug 2015 09:07

...sooo:
DSC01219k.jpg
DSC01226k.jpg
DSC01225k.jpg
Du musst Dir nur dieses "Werkzeug" bauen um bei der Demontage den Innenvielzahn im Gabelstandrohr festhalten zu können.
Ist eine Mutter SW 27 die ich auf den Bithalter eines Schlagschraubers "draufgepappt" :roll: habe, unter Anleitungen findest Du das auch...
Viel Erfolg und Spaß beim Schrauben!

Gruß, Uli :mrgreen:
Mein Lieblingsspruch: ..."wenn man mal anfängt"... :roll:
siehe hierzu:viewtopic.php?t=11448
oder das da:viewtopic.php?f=15&t=12300
zum Thema Gabel:viewtopic.php?f=21&t=11132
und der, immer noch:...darf man auch mit Wurstfingern einem Vegetarier die Hand reichen?
Ex- Mopeds:
Suzuki X 1, `80-`82 http://archive.classic-motorbikes.net/i ... y/9747.jpg
Yamaha RD 250, `82-`85 http://classic-motorbikes.net/wp-conten ... /13081.jpg
seit´98: DR 650 Dakar, SP 41 B :mrgreen:

Benutzeravatar
AXL
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1175
Registriert: 03 Mär 2008 17:54
Wohnort: Auxburg

Re: Bin da! Wer noch?

Beitrag von AXL » 26 Aug 2015 09:29

Hi,
Da hast ja ordentlich Atbeit gehabt.
Schön das eine weitere DR dem Schredder entfliehen konnte.


Mit Geländereifen kenn ich mich nicht besonderst aus.

Hatte auf der messe den Mitas 09 befingert.

Der machte nen guten Eindruck für den Dreck.
Grussi AXL

Wooky
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1139
Registriert: 21 Mär 2010 14:28
Wohnort: 27616 Beverstedt

Galerie

Beitrag von Wooky » 26 Aug 2015 12:53

:arrow:
Zuletzt geändert von Wooky am 24 Jan 2018 15:33, insgesamt 1-mal geändert.
SP41B Baujahr 1990___Wooky/Udo Baujahr 1968
Wenn jeder nur an sich denkt, dann ist doch an jeden gedacht.
Meine Dakar

Wunsiedler1987
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 62
Registriert: 03 Aug 2015 15:32
Wohnort: Marktredwitz

Re: Bin da! Wer noch?

Beitrag von Wunsiedler1987 » 26 Aug 2015 12:57

Danke :) über die vorderen Gabeln Werd ich mich wohl im Winter drüber machen wenn sich mein Konto wieder etwas erholt hat :)) letzte Woche auch nur mal über ne Wiese gefahren. Samstag werd ich besser beurteilen können wie sie federt.

Die T63 wären auch mein favorit. Mitas sind zwar so 15 Euro günstiger aber wie lange halten die und wie bei nässe?
Suzuki GS500E 34 PS (verkauft)
Kawasaki ZX9R '99 143 PS (Pleuel gebrochen bei 250 km/h)
Kawasaki ZZR 1100 '91 160 PS (zum schnell fahren)
Suzuki DR 650 SP44B '93 seit August '15

http://www.dr-650.de/viewtopic.php?f=21&t=11132

Benutzeravatar
AXL
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1175
Registriert: 03 Mär 2008 17:54
Wohnort: Auxburg

Re: Bin da! Wer noch?

Beitrag von AXL » 26 Aug 2015 20:41

Die Frage war ja günstige Reifen für Gelände.

Denke bei nässe auf der Strasse nicht besonderst.
Im Gelände können sie sicher was
Grussi AXL

Wunsiedler1987
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 62
Registriert: 03 Aug 2015 15:32
Wohnort: Marktredwitz

Re: Bin da! Wer noch?

Beitrag von Wunsiedler1987 » 26 Aug 2015 21:40

Hat schon mal jemand die Kombination Heidenau K69 vorne und den K74 hinten Erfahrungen gemacht? Würden 45 und 69 kosten.
Suzuki GS500E 34 PS (verkauft)
Kawasaki ZX9R '99 143 PS (Pleuel gebrochen bei 250 km/h)
Kawasaki ZZR 1100 '91 160 PS (zum schnell fahren)
Suzuki DR 650 SP44B '93 seit August '15

http://www.dr-650.de/viewtopic.php?f=21&t=11132

Benutzeravatar
Dennis
Administrator
Administrator
Beiträge: 1841
Registriert: 30 Jun 2002 23:00
Wohnort: Minden
Kontaktdaten:

Galerie
Fahrerkarte

Re: Bin da! Wer noch?

Beitrag von Dennis » 26 Aug 2015 21:45

Hi,
Wunsiedler1987 hat geschrieben:Hat schon mal jemand die Kombination Heidenau K69 vorne und den K74 hinten Erfahrungen gemacht? Würden 45 und 69 kosten.
ja ich. Ich kann allerdings keine anderen Stollenreifen damit vergleichen, sind meine ersten. Ich habe auf dem anderen Radsatz Heidenau K60 Scout.

Bei K69+K74 ist der Umstieg schon komisch, wenn man die ersten paar km auf der Straße fährt. Man denkt die DR lenkt hinten mit :-) Ich bin 2-Mal abgestiegen und habe geschaut ob ich das Hinterrad wirklich korrekt eingebaut habe und ob Luft drauf ist. Das soll sich aber wohl ändern wenn die Kanten der Blöcke ein wenig eingefahren sind.

Im Gelände bin ich sehr zufrieden damit, mir fehlt aber der Vergleich.

Gruß
Dennis
Suzuki DR 650 RE - SP45 '94
Honda AfricaTwin XRV 750 - RD07 '95
Yamaha NMAX 125 '15

Wunsiedler1987
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 62
Registriert: 03 Aug 2015 15:32
Wohnort: Marktredwitz

Re: Bin da! Wer noch?

Beitrag von Wunsiedler1987 » 27 Aug 2015 06:35

Moin moin na wenn die so schwammig sind werd ich es mal lassen.ich komm von Strassenmaschinen und muss mich eh erst mal allgemein an die Fahrweise gewöhnen deshalb hab ich mir aufn jetzigen Satz die Tourance drauf. Aber die wenn ne Wiese nur sehen rutschen se weg :mrgreen:

Und die k60 sind mir zu sehr strasse.
Infrage kommen also diese vier
1. Michelin T63
2. Continental TKC80
3. Mitas E09
4. Heidenau K69+74
Suzuki GS500E 34 PS (verkauft)
Kawasaki ZX9R '99 143 PS (Pleuel gebrochen bei 250 km/h)
Kawasaki ZZR 1100 '91 160 PS (zum schnell fahren)
Suzuki DR 650 SP44B '93 seit August '15

http://www.dr-650.de/viewtopic.php?f=21&t=11132

Benutzeravatar
Dennis
Administrator
Administrator
Beiträge: 1841
Registriert: 30 Jun 2002 23:00
Wohnort: Minden
Kontaktdaten:

Galerie
Fahrerkarte

Re: Bin da! Wer noch?

Beitrag von Dennis » 27 Aug 2015 06:49

Hi,

ich vermute aber stark, dass andere reine Stollenreifen sich ähnlich fahren auf der Straße. Was sagen die anderen?

Ist eigentlich auch klar, wenn die dicken weichen Gummiblöcke (Stollen) seitliche Belastung kriegen, werden die sich sicher zur Seite biegen. Auf der Straße fahre ich da eh nur Verbindungsetappen. Im Gelände ist das Gefühl mein K69 + K74 nicht vorhanden!

Gruß
Dennis
Suzuki DR 650 RE - SP45 '94
Honda AfricaTwin XRV 750 - RD07 '95
Yamaha NMAX 125 '15

Ziegenmüller
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1269
Registriert: 04 Mär 2008 21:11
Wohnort: Thüringen

Galerie

Re: Bin da! Wer noch?

Beitrag von Ziegenmüller » 27 Aug 2015 07:07

Moinsens....

schön, daß Du die Schöne so aufarbeitest! :D
Wenn Du die Mischung Straße und daneben fahren willst, fährst Du nach meinem Ermessen mit dem TKC am besten.
Der ist gute nässefest auf der Straße, kann aber auch Wiesen, Feldwege und leichteres bis mittleres Geröll...
Nur mit nassem Lehm hapert es immer mal,da dann die Selbstreinigung nicht ganz funzt.
Bin ne geraume Weile damit gefahren und habe jetzt den Scout (nicht den Erisch! :mrgreen: ) drauf und überlege, den nach Verschleiß wieder durch den TKC zu ersetzen... mal sehen,,,

Gruß
Thomas
Der Dude macht das schon!

Die Afrikanerin
RSE= Knieschoner

Treffen Karlshof ´08
Treffen Crispendorf ´09
Treffen Schönecken ´10
Treffen Hoisdorf´11 auch überlebt...
Treffen Odenwald ´12 geil war´s!
Treffen ´13 kaputter Rücken kann nicht entzücken... :-(
Treffen ´14 Clausthal Zellerfeld / Harzer Regenwald
Treffen ´15 Tripsdrill mit King Size Waschräumen...
Treffen ´16 Neanderthal (Verwandschaft besucht ;-) )
Treffen ´17 Uhlenkörperring (im Land ohne Kurven....)
Treffen ´18 Geiselwind (die Dicke wollte gar nicht mehr nach Hause... :mrgreen: )
Treffen ´19 Machern war wieder super!!!

franz muc
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1685
Registriert: 19 Nov 2013 21:49

Re: Bin da! Wer noch?

Beitrag von franz muc » 27 Aug 2015 08:41

Hallo Thomas,
da Du sozusagen den direkten
Vergleich hattest, was findest
Du denn beim Scout schlechter
als beim TKC?
DR 600 S,EZ 1990

Benutzeravatar
Dennis
Administrator
Administrator
Beiträge: 1841
Registriert: 30 Jun 2002 23:00
Wohnort: Minden
Kontaktdaten:

Galerie
Fahrerkarte

Re: Bin da! Wer noch?

Beitrag von Dennis » 27 Aug 2015 08:50

Hi,

beim K60 Scout setzt sich zumindest beim Vorderreifen das Profil extrem schnell zu und wird schlecht wieder frei. Bei leichtem Matsch kannst Du Geländefahrten schon vergessen.

Ist das beim TKC besser?

Gruß
Dennis
Suzuki DR 650 RE - SP45 '94
Honda AfricaTwin XRV 750 - RD07 '95
Yamaha NMAX 125 '15

Wunsiedler1987
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 62
Registriert: 03 Aug 2015 15:32
Wohnort: Marktredwitz

Re: Bin da! Wer noch?

Beitrag von Wunsiedler1987 » 30 Aug 2015 21:37

Also es gibt neuigkeiten leider Gottes auch wieder neue schäden :cry:

Am Freitag hab ich Hank aus der Werkstatt geholt die tüv die umtragung der Leistung und den auspuff beschliesst hat. Unter der Woche hat sie netterweise mein Vater schon mal angemeldet.

Also rauf aufs Bike und dass erste mal offiziell unterwegs :twisted: merkte schnell sie will Drehzahl haben.

Samstag spontan mit meinen Vater und ein paar Freunden eine kleine Tour geplant. Ich war der schwächste aber bin gut und war erstaunt wie gut sie sich in die Kurven schmeissen lässt. Habe die Metzeler Tourance drauf für die strasse und bin total begeistert. Nach nur 5 km gab es einen totalausfall des Tachos. Aber egal konnte ja schätzen anhand der drehzahl.

Sonntag Vormittag mein 2 Satz Felgen mit Reifen angeschraubt zwecks alte stollen runterrocken um endlich neue kaufen zu können :mrgreen:
Und da heute Wetter schön gleich mal 4 Stunden auf Wald, Wiesen und Äcker querfeldein geritten. Der nächste Schaden lies aber nicht lange auf sich warten. Als ich kurz vor zuhause war ist mir mitten in der Stadt beim Gas geben und einen komischen “Schrei“ die Kette der Ausgleichswellen gerissen und es war kurz ein fürchterliches klappern zu hören. Hab sie dann ausgestellt und erstmal geguckt weil erster Gedanke bei der antriebskette war :/ wär besser gewesen....naja auf jeden Fall konnte ich noch ganz vorsichtig heimfahren und gleich mal Deckel runter. Aber die Vibrationen waren schon echt stark.

Folgende Probleme kommen also noch dazu (langsam reicht's mir :x )

- Ausgleichswellenkette gerissen wie kann Sowas passieren beide Wellen lassen sich leicht drehen. Einfach weglassen?
- Mitnehmer tacho Vorderrad 1 Nase abgebrochen und Verzahnung abgefräst durch schneckenrad :roll: ersatz? Oder mehr kaputt? Nadel hat gependelt dann ging er immer mehr nach und irgendwann gar nicht mehr
- bei schwierigeren geländefahrten und Viel arbeiten mit Kupplung (komplett neu) hat der kupplungshebel erheblich mehr Spiel als normal. Wenn ich allerdings wieder etwas fahre wird sie wieder normal. Ist dass bei euch auch so?

Alles in allen ein geiles Wochende mit bescheidenen ende :|

Schönen Sonntag noch

Ps. Zum Thema Reifen werde ich mir wenn die jetzigen runter sind den T63 fürs Gelände holen :D
Suzuki GS500E 34 PS (verkauft)
Kawasaki ZX9R '99 143 PS (Pleuel gebrochen bei 250 km/h)
Kawasaki ZZR 1100 '91 160 PS (zum schnell fahren)
Suzuki DR 650 SP44B '93 seit August '15

http://www.dr-650.de/viewtopic.php?f=21&t=11132

Antworten