Tachonadel vibriert auf über 180km/h und bleibt dort

Das DR-650 Technik Forum
Antworten
Benutzeravatar
andreasullrich
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 153
Registriert: 04 Mai 2016 20:47
Wohnort: Schlüsselfeld

Tachonadel vibriert auf über 180km/h und bleibt dort

Beitrag von andreasullrich » 10 Jun 2018 17:28

Seit heute Nachmittag habe ich das Problem, das meine Tachonadel beim Anfahren schon eine Umdrehung macht und dann nach unten im Tacho steht und dort hin und her vibriert. Der Tacho selbst geht aber, da der Kilometerzähler weiterhin korrekt arbeitet.
Beim Bremsen und anhalten geht die Tachonadel wieder in ihre ursprüngliche Position zurück.
Hatte jemand schon so einen Tacho erlebt?
Was ist da defekt?
Suzuki DR-650 RSE Bj. 1993
Farbe "12F Candy Alpine Blue"

Stollengaul
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 64
Registriert: 21 Jan 2014 17:37
Wohnort: 67122 Altrip

Re: Tachonadel vibriert auf über 180km/h und bleibt dort

Beitrag von Stollengaul » 10 Jun 2018 18:17

Hallo Andreas,

Ich hatte das Problem zwar noch nicht, tippe aber auf die Tachowelle. Möglicherweise sitzt die Welle zu tief im Tacho. Löse die TAchowelle an beiden Enden und montiere die Welle dan wieder. Vieleicht geht es dann wieder.

Gruß
Markus

Benutzeravatar
uli64
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1347
Registriert: 12 Apr 2012 17:03
Wohnort: 67433 Neustadt an der Weinstraße

Galerie
Marktplatz
Fahrerkarte

Re: Tachonadel vibriert auf über 180km/h und bleibt dort

Beitrag von uli64 » 11 Jun 2018 16:57

Servus :wink:

...oder die Feder der Tachonadel! :roll: Im Gehäuse des Tachos...ist aber -glaub ich- komliziert und knifflig! :roll:
Ich meine vor längerem hatte "Easy" mal was dazu geschrieben, bin mir aber nicht sicher...

Gruß, Uli :mrgreen:
Mein Lieblingsspruch: ..."wenn man mal anfängt"... :roll:
siehe hierzu:viewtopic.php?t=11448
und der, immer noch:...darf man auch mit Wurstfingern einem Vegetarier die Hand reichen?
Ex- Mopeds:
Suzuki X 1, `80-`82 http://archive.classic-motorbikes.net/i ... y/9747.jpg
Yamaha RD 250, `82-`85 http://classic-motorbikes.net/wp-conten ... /13081.jpg
(von ´86 bis ´98 mopedlos, Familie gegründet, Haus gebaut, 2 Kinder :wink: )
seit´98: DR 650 Dakar, SP 41 B :mrgreen:

Mecke
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 203
Registriert: 13 Sep 2009 08:18
Wohnort: Bremerhaven

Galerie

Re: Tachonadel vibriert auf über 180km/h und bleibt dort

Beitrag von Mecke » 12 Jun 2018 11:05

Deine DR läuft 180 km/h? :)
Die will ich auch !!!!!! :lol: :wink:
DR 650 R, Bj. 1993, Typ SP 44 B

Benutzeravatar
andreasullrich
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 153
Registriert: 04 Mai 2016 20:47
Wohnort: Schlüsselfeld

Re: Tachonadel vibriert auf über 180km/h und bleibt dort

Beitrag von andreasullrich » 12 Jun 2018 18:34

Bin beim Tacho zerlegen
wie geht die Schraube für den Tageszähler heraus?
Suzuki DR-650 RSE Bj. 1993
Farbe "12F Candy Alpine Blue"

Mecke
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 203
Registriert: 13 Sep 2009 08:18
Wohnort: Bremerhaven

Galerie

Re: Tachonadel vibriert auf über 180km/h und bleibt dort

Beitrag von Mecke » 12 Jun 2018 18:44

Meinst du das Rückstellrädchen für den TageskmZähler?
Der hat im Grund, etwas tief sitzend eine ganz kleine Kreuzschlitzschlitzschraube, Feinmechanikerwerkzeug!
Gruß Mecke
DR 650 R, Bj. 1993, Typ SP 44 B

Benutzeravatar
andreasullrich
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 153
Registriert: 04 Mai 2016 20:47
Wohnort: Schlüsselfeld

Re: Tachonadel vibriert auf über 180km/h und bleibt dort

Beitrag von andreasullrich » 12 Jun 2018 19:23

Den hab ich runter :mrgreen:
Die Schraube ist aber abgerissen und sitzt noch in der Achse.... :oops:

Die Nadelachse geht teilweise schwer . Kann man dieses ölen?
Oder ist er dann total kaputt.
Der untere Teller hat leichtes Spiel auf der Querachse , ich kann dieses ganz leicht drücken.
Drücke ich diesen von der einen Seite, geht die Nadel leicht, drücke ich diese von der anderen, bleibt die Nadel hängen und wird auf über 180km/h gedreht.
IMG_1683.JPG
IMG_1679.JPG
Dateianhänge
IMG_1680.JPG
Suzuki DR-650 RSE Bj. 1993
Farbe "12F Candy Alpine Blue"

Antworten