Kupplungsrutschen ab 5000 Umdrehungen

Das DR-650 Technik Forum
Benutzeravatar
Aynchel
Fühlt sich wie zu Hause
Fühlt sich wie zu Hause
Beiträge: 355
Registriert: 28 Mär 2014 08:42

Marktplatz

Re: Kupplungsrutschen ab 5000 Umdrehungen

Beitrag von Aynchel »

was ich bei betagten Mopeds immer neu mache ist der Wedi Kurbelwellenstumpf
ich behaupte mal der ist die Ursache von fast allen Nockenwellenschäden

Bild
https://i.postimg.cc/KYCdD4gf/2017-03-2 ... e-Di-6.jpg
Benutzeravatar
deFlachser
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2455
Registriert: 26 Jun 2018 12:55
Wohnort: MTK

Galerie
Fahrerkarte

Re: Kupplungsrutschen ab 5000 Umdrehungen

Beitrag von deFlachser »

Moin Aynchel,
Aynchel hat geschrieben: 16 Okt 2020 18:53 ich behaupte mal der ist die Ursache von fast allen Nockenwellenschäden
könntest Du bitte den Zusammenhang erläutern. Muß ja offensichtlich mit der Ölversorgung
zusammenhängen, weiß allerdings nicht wie?
Gruß Stefan
Mit manchen Leuten zu diskutieren ist wie mit einer Taube Schach zu spielen. Die flattert übers Spielfeld, schmeißt alle Spielfiguren um, scheißt aufs Brett und glaubt hinterher, sie hätte gewonnen :wink:.

Erfahrung verhält sich proportional zur Masse des zerstörten Materials :roll:

Schon gewusst? Zwei Flaschen Wein ersetzen 10 Semester Philosophiestudium :D

Nobody is perfekt! Aber als Hesse ist man verdammt nah dran :wink:

Wenn man tot ist, ist das für einen selbst nicht schlimm, sondern nur für die anderen. Genauso verhält es sich wenn man blöd ist :roll:.

Wer schweigt stimmt nicht immer zu.
Er hat manchmal keine Lust mit Idioten zu diskutieren!
(Zitat Einstein)

DR 650 SE, SP 46 Bj. 96, 32000 km fährt mit eigenem Kopf aber XF-Motor 21000 km
DR 650 Dakar, SP 41 Bj. 91, 55000 km
DR 650 Dakar, SP 41 Bj. 90, 32000 km, wartet auf Wiederbelebung :wink:
DR 650 RE, SP 45 Bj. 94, 48000 km
Eintopftreiber
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1990
Registriert: 27 Mär 2016 20:40

Re: Kupplungsrutschen ab 5000 Umdrehungen

Beitrag von Eintopftreiber »

:D

Wenn der Simmerring durch ist, kommt oben kein Öldruck mehr an

Grüße

Jörg
Heid schunn gelachd ?
franz muc
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1932
Registriert: 19 Nov 2013 21:49

Re: Kupplungsrutschen ab 5000 Umdrehungen

Beitrag von franz muc »

Und wo Sitz dieser?
DR 600 S,EZ 1990
Eintopftreiber
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1990
Registriert: 27 Mär 2016 20:40

Re: Kupplungsrutschen ab 5000 Umdrehungen

Beitrag von Eintopftreiber »

Hi Franz,

Der sitzt an der Kurbelwelle, dahinter ist die Ölversorgung der Selben.

Grüße Jörg
Heid schunn gelachd ?
Benutzeravatar
deFlachser
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2455
Registriert: 26 Jun 2018 12:55
Wohnort: MTK

Galerie
Fahrerkarte

Re: Kupplungsrutschen ab 5000 Umdrehungen

Beitrag von deFlachser »

Eintopftreiber hat geschrieben: 16 Okt 2020 20:25 :D

Wenn der Simmerring durch ist, kommt oben kein Öldruck mehr an

Grüße

Jörg
Wieso denn? Sehe da nur nen Dichtring im Deckel. Kann mir das bitte mal jemand erklären, das ich es verstehe.

Mit NW-Schaden dadurch hat Aynchel zwar gesagt. Allerdings erschließt sich mir der Zusammenhang noch nicht wirklich :?.

Gruß Stefan
Mit manchen Leuten zu diskutieren ist wie mit einer Taube Schach zu spielen. Die flattert übers Spielfeld, schmeißt alle Spielfiguren um, scheißt aufs Brett und glaubt hinterher, sie hätte gewonnen :wink:.

Erfahrung verhält sich proportional zur Masse des zerstörten Materials :roll:

Schon gewusst? Zwei Flaschen Wein ersetzen 10 Semester Philosophiestudium :D

Nobody is perfekt! Aber als Hesse ist man verdammt nah dran :wink:

Wenn man tot ist, ist das für einen selbst nicht schlimm, sondern nur für die anderen. Genauso verhält es sich wenn man blöd ist :roll:.

Wer schweigt stimmt nicht immer zu.
Er hat manchmal keine Lust mit Idioten zu diskutieren!
(Zitat Einstein)

DR 650 SE, SP 46 Bj. 96, 32000 km fährt mit eigenem Kopf aber XF-Motor 21000 km
DR 650 Dakar, SP 41 Bj. 91, 55000 km
DR 650 Dakar, SP 41 Bj. 90, 32000 km, wartet auf Wiederbelebung :wink:
DR 650 RE, SP 45 Bj. 94, 48000 km
Eintopftreiber
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1990
Registriert: 27 Mär 2016 20:40

Re: Kupplungsrutschen ab 5000 Umdrehungen

Beitrag von Eintopftreiber »

Ein Bild sagt mehr als tausend Worte

http://www.html-test.de/wi64/DR/oelkreis1991.png

Jetzt sollte es klar sein

Grüße Jörg
Heid schunn gelachd ?
Motzkeks
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1499
Registriert: 02 Aug 2009 15:50
Wohnort: München

Fahrerkarte

Re: Kupplungsrutschen ab 5000 Umdrehungen

Beitrag von Motzkeks »

deFlachser hat geschrieben: 16 Okt 2020 21:49 Allerdings erschließt sich mir der Zusammenhang noch nicht wirklich :?.
Hydraulik 1. Stunde: Der Druck ist überall im geschlossenen System gleich. Wenns an einer Stelle raussprudelt, hats überall keinen Druck mehr. :mrgreen:
I live. I die. I live again!
Benutzeravatar
deFlachser
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2455
Registriert: 26 Jun 2018 12:55
Wohnort: MTK

Galerie
Fahrerkarte

Re: Kupplungsrutschen ab 5000 Umdrehungen

Beitrag von deFlachser »

Motzkeks hat geschrieben: 16 Okt 2020 22:27
deFlachser hat geschrieben: 16 Okt 2020 21:49 Allerdings erschließt sich mir der Zusammenhang noch nicht wirklich :?.
Hydraulik 1. Stunde: Der Druck ist überall im geschlossenen System gleich. Wenns an einer Stelle raussprudelt, hats überall keinen Druck mehr. :mrgreen:
Also, erstens kann ich mich nicht an eine Hydraulikstunde erinnern. Entweder hatten wir das nicht oder ich habs vergessen, da ich schon recht lange jung bin :wink:.

Zweitens leuchtet mir das was Du sagst ein, trotz meines fortgeschrittenen Alters.

Und drittens, weiß ich immer noch nicht, wo es hinter diesem verfixxxxten Simmering weiter geht :mrgreen:.

Der Jörg hatte ja ein Organigram gepostet. Das werde ich mir morgen mal in Ruhe anschauen. Ich fürchte fast, es wirft neue Fragen auf Bild

Gruß und gute Nacht zusammen

Stefan
Mit manchen Leuten zu diskutieren ist wie mit einer Taube Schach zu spielen. Die flattert übers Spielfeld, schmeißt alle Spielfiguren um, scheißt aufs Brett und glaubt hinterher, sie hätte gewonnen :wink:.

Erfahrung verhält sich proportional zur Masse des zerstörten Materials :roll:

Schon gewusst? Zwei Flaschen Wein ersetzen 10 Semester Philosophiestudium :D

Nobody is perfekt! Aber als Hesse ist man verdammt nah dran :wink:

Wenn man tot ist, ist das für einen selbst nicht schlimm, sondern nur für die anderen. Genauso verhält es sich wenn man blöd ist :roll:.

Wer schweigt stimmt nicht immer zu.
Er hat manchmal keine Lust mit Idioten zu diskutieren!
(Zitat Einstein)

DR 650 SE, SP 46 Bj. 96, 32000 km fährt mit eigenem Kopf aber XF-Motor 21000 km
DR 650 Dakar, SP 41 Bj. 91, 55000 km
DR 650 Dakar, SP 41 Bj. 90, 32000 km, wartet auf Wiederbelebung :wink:
DR 650 RE, SP 45 Bj. 94, 48000 km
Motzkeks
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1499
Registriert: 02 Aug 2009 15:50
Wohnort: München

Fahrerkarte

Re: Kupplungsrutschen ab 5000 Umdrehungen

Beitrag von Motzkeks »

deFlachser hat geschrieben: 16 Okt 2020 22:49 Und drittens, weiß ich immer noch nicht, wo es hinter diesem verfixxxxten Simmering weiter geht :mrgreen:.
Dahinter ist halt der Ölkanal für die KW. :wink:
deFlachser hat geschrieben: 16 Okt 2020 22:49 Der Jörg hatte ja ein Organigram gepostet. Das werde ich mir morgen mal in Ruhe anschauen. Ich fürchte fast, es wirft neue Fragen auf
So schwer ists nicht. Ölpumpe saugt durch das Sieb aus dem Sumpf, drückt in den Ölfilter und ab da gehts weiter: KW/Pleul-Schmierung, durch den Kühler zum Zylinderkopf, Getriebe. Die Tropfen unter den Textbausteinen heißen, von da suppt es zurück in den Ölsumpf. :!:

Kackt jetzt der Wellendichtring für die Kurbelwelle ab, drückt es da Öl nutzlos vorbei zurück in den Sumpf und der Druck für alle Schmierstellen bricht zusammen. Da der Ventiltrieb auf sowas mit Abstand am empfindlichsten reagiert, reißen Nockenwelle, Kipphebel und Ventile zuerst die Hufe. :wink:
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Motzkeks für den Beitrag (Insgesamt 2):
Eintopftreiber (17 Okt 2020 08:43) • Aynchel (17 Okt 2020 21:24)
I live. I die. I live again!
martin58
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 145
Registriert: 19 Sep 2018 17:31

Re: Kupplungsrutschen ab 5000 Umdrehungen

Beitrag von martin58 »

Vielen Dank für diese einfache Erläuterung!
Ich würde Aynchel zustimmen: Durch Nichtersetzen besagten Siris beim Kupplungswechsel (der bei vielen eher schlecht gepflegten DRs vor der Zeit erforderlich ist wg. eines schwergängigen / korrodierten Kupplungszugs) kollabiert der Ventiltrieb mangels Öldrucks.
Benutzeravatar
derveganemetzger
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 5
Registriert: 10 Sep 2020 12:47

Re: Kupplungsrutschen ab 5000 Umdrehungen

Beitrag von derveganemetzger »

Guten Morgen :D,

ja also eine Anlaufscheibe hab ich nicht geholt....

Kurze Frage dazu: Ist das die Nummer 14 die ich neu holen muss ?


und Muss man die Erneurern?

Ich hab mir ein Set geholt da waren neue Federn dabei :D also das sollte kein Problem sein
Motzkeks
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1499
Registriert: 02 Aug 2009 15:50
Wohnort: München

Fahrerkarte

Re: Kupplungsrutschen ab 5000 Umdrehungen

Beitrag von Motzkeks »

Dieses Set brauchst du dann noch:: https://www.tigerparts.de/shop2/main_bi ... ems_id=245 8)
Diese Scheiben sind bei quasi jeder DR-Kupplung verschlissen. Grund ist, dass sie durch die Spannung vom Anzugsdrehmoment der Korbmutter definert gequetscht werden und daher immer nur ein mal gehen. Das Anzugsmoment ist deshalb dringend einzuhalten. Wenn du die Scheiben nicht erneuerst oder die Mutter zu stark anziehst, trennt die Kupplung hinterher nicht mehr richtig.
I live. I die. I live again!
Benutzeravatar
derveganemetzger
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 5
Registriert: 10 Sep 2020 12:47

Re: Kupplungsrutschen ab 5000 Umdrehungen

Beitrag von derveganemetzger »

derveganemetzger hat geschrieben: 17 Okt 2020 10:59 Guten Morgen :D,

ja also eine Anlaufscheibe hab ich nicht geholt....

Kurze Frage dazu: Ist das die Nummer 14 die ich neu holen muss ?


und Muss man die Erneurern?

Ich hab mir ein Set geholt da waren neue Federn dabei :D also das sollte kein Problem sein
Oh mein Bild hat nicht geladen...

es gibt eine 6ste Kupplungsstahlscheibe Teilenr: 068.21451-05A00-000
sollte ich diese auch noch mal neu holen ?
Antworten