meine DR hat mich echt ziemlich überrascht...

Das DR-650 Technik Forum
Antworten
38special
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 89
Registriert: 27 Nov 2013 21:51

meine DR hat mich echt ziemlich überrascht...

Beitrag von 38special » 13 Jun 2019 22:15

Servus,

ich wollte mal meine letzten Erlebnisse mit der DR (SP45b) schildern, weil es mich doch ziemlich überrascht hat, wie viel Dampf das gute Stück mit 25 Jahren und 28.500 KM doch auf die Straße bringt. Vorab - ich bin wirklich nicht drauf aus, vom Leder zu ziehen wie wahnsinnig schnell die alte Kiste doch ist. Fürs Schnellfahren hab ich ne R1 mit über 180 PS, die DR ist für mich eigentlich nur zum Cruisen und Endurowandern und die Leistung dabei eigentlich völlig nebensächlich.

Also zur Sache. Ich war die letzten Tage mal wieder mit dem guten Stück unterwegs und bin seit ewiger Zeit wieder mal Autobahn gefahren. Von Landau/Isar Richtung München auf der A92, also Isaraufwärts auf der A92. Bin so mit 120 im 5. Gang gefahren und dachte mir, ich probier mal kurz wie schnell die alte Enduro denn noch so läuft. Also Gas aufgerissen und - mir wären fast die Augen rausgefallen - das Teil hat ziemlich locker bis ans Ende der Tachoskala bei 180 beschleunigt. Dabei war ich schon kurz im roten DZM Bereich. Bin dann schnell wieder auf die 120 zurück, weil ich nix riskieren möchte. Aber das hat mich doch sehr überrascht, weil das letzte mal (war vor ein paar Jahren) als ich das ausprobiert habe, war irgendwo bei gut 150 Schluß. Kein Wind und - wie gesagt - kein Gefälle.

Letztes Jahr hab ich mal den Luffi gegen einen K&N Filter getauscht und nach der Anlasserreparatur auch diese mega fetten Schweißnähte im Abgaskrümmer rausgeschliffen bzw. deutlich geglättet. Das hat man von der Leistung tatsächlich sehr deutlich gemerkt, ich hab sogar stärkere Kupplungsfedern beim Wolfgang kaufen müssen, weil die Kupplung nicht mehr gehalten hat. Die TKC 80 hab ich noch gegen Metzeler Sahara 3 getauscht. Und ich hab den Ersatzauspuff angeschraubt, den mit der Erstbesitzer mitgegeben hat; die Innereien sind wohl geändert, denn an der Innenseite hat er ne verschliffene Schweißnaht. Ok, aber diese Änderungen sollen 20-30 km/h geliefert haben? Eher unwahrscheinlich, oder?

Oder sind die 180 Tacho ganz normal und die laufen alle so viel schneller als eingetragen?? Oder der Tacho lügt wie verrückt. Aber wenn ich an diesen "Geschwindigkeitsmesstafeln" vorbeifahre stimmts eigentlich immer ziemlich genau. Wie schnell gehen Eure SP45er?

DReck
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 218
Registriert: 16 Aug 2008 09:16
Wohnort: Soltau

Galerie

Re: meine DR hat mich echt ziemlich überrascht...

Beitrag von DReck » 14 Jun 2019 09:19

Wenns windstill und eben ist, dann ist bei 160 schluß. Aber am wohlsten fühlt sich die DR zwischen 120 u. 140 km/h.
Ist halt für Landstraße und daneben gedacht.
Autobahnen sind ja wie der Name schon sagt für Autos. :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

Benutzeravatar
deFlachser
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1151
Registriert: 26 Jun 2018 11:55
Wohnort: MTK

Galerie
Fahrerkarte

Re: meine DR hat mich echt ziemlich überrascht...

Beitrag von deFlachser » 14 Jun 2019 13:09

38special hat geschrieben:
13 Jun 2019 22:15
das Teil hat ziemlich locker bis ans Ende der Tachoskala bei 180 beschleunigt. Dabei war ich schon kurz im roten DZM Bereich.
@38special, fährst du die 27 bzw. 34 PS Version? Wenn ich meine im 4. Gang ausdrehe schalte ich bei dem Tempo gerade in den 5. Der geht dann so bis 225-230 km/h je nach Wind. Funktioniert aber nur auf Dosenbahnen mit mindestens 3 Spuren. Die benötige ich dann nämlich. Habe mir nen Digitaltacho dran gebaut, der geht bis 300. :lol: :lol: :lol:.
O. K. das war jetzt ein bisschen geflunkert, ist eigentlich so, wie DReck auch schon gesagt hat. Bei 160 +/- iss Feierabend wobei die Wohlfühlgeschwindigkeit bei mir noch niedriger ist. Autobahn eh nur wenn's gar nicht anders geht :D
Gruß Stefan
Erfahrung verhält sich proportional zur Masse des zerstörten Materials :roll:

Schon gewusst? Zwei Flaschen Wein ersetzen 10 Semester Philosophiestudium :D

DR 650 SE, SP 46 Bj. 96, 32000 km fährt mit eigenem Kopf aber XF-Motor 21000 km
DR 650 Dakar, SP 41 Bj. 91, 55000 km
DR 650 Dakar, SP 41 Bj. 90, 32000 km, wartet auf Wiederbelebung :wink:

Benutzeravatar
Eintopftreiber
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1078
Registriert: 27 Mär 2016 19:40

Galerie
Marktplatz
Fahrerkarte

Re: meine DR hat mich echt ziemlich überrascht...

Beitrag von Eintopftreiber » 14 Jun 2019 20:02

:shock: :shock:

Das würde mich auch überraschen :-)

Mit 150 sitzend eingetragen oder so ….wow

Grüße

Jörg
...was annerschwu ä Blummewas des is bei uns ä Dubbeglas...

Hmmmm immer wenn ich rechts drehe wird die Landschaft schneller

:D when nothing goes right go left :D

38special
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 89
Registriert: 27 Nov 2013 21:51

Re: meine DR hat mich echt ziemlich überrascht...

Beitrag von 38special » 14 Jun 2019 21:16

Is schon klar, dass das erst mal nach "Ricer-Boy" klingt. Aber bin ich sicher nicht. Ich sag ja, mir is es eigentlich total wurscht wie schnell das Gerät fährt. Das letzte Mal war ich damit vor 3 oder 4 Jahren auf der BAB und da war auch bei vielleicht 150 oder 160 Schluß. Ich wollt nur mal erzählen, weil ich es selbst kaum glauben konnte.

Vermutlich hat der K&N Filter mit dem Krümmer und dem Auspuff genau ins Schwarze getroffen. Ich find, sie geht auch sonst auf der Landstraße recht gut. Obwohl mir da ein bissl der Vergleich fehlt, denn gegen meine R1 ist sie natürlich wieder langsam.

Is ja auch wurscht, ich kann nur raten, es mal mit dem Setup zu versuchen. Wers macht, soll bitte berichten...

Benutzeravatar
PinzMax
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 254
Registriert: 28 Dez 2018 22:08
Wohnort: Wien

Galerie
Fahrerkarte

Re: meine DR hat mich echt ziemlich überrascht...

Beitrag von PinzMax » 14 Jun 2019 23:56

Ich kann nicht sagen woran es lag, aber meine (umgebaute SP43) hat mir am Tacho auch schon fast 180 vorgelogen.
Die Nadel ist nicht gesprungen, sondern "ganz normal" raufgegangen.
Da sich mit der DR 150 km/h eh schon viel zu schnell anfühlen, war für mich auch nicht erkennbar ob der Tacho falsch geht oder ich einfach nur verdammt viel Rückenwind habe.
Angezweifelt habe ich die Geschwindigkeit natürlich, darum bin ich zurück auf 120 und habe nochmal voll beschleunigt und wieder diesen Phantasiewert erhalten.

Unter Normalbedingungen kann das wohl nicht gehen, somit schiebe ich es auf den Tacho, der im Bereich ab 150 scheinbar Probleme hat.
Erklären kann ich es mir nicht anders, ich weiß aber auch nicht was am Tacho kaputt sein kann, weil er sonst eigentlich ganz normal funktioniert.

Aber es gibt ja noch eine Möglichkeit um herauszufinden was wirklich Sache ist … Navi zur Kontrolle nehmen :wink:

DR500
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 208
Registriert: 30 Sep 2018 15:42

Re: meine DR hat mich echt ziemlich überrascht...

Beitrag von DR500 » 15 Jun 2019 01:34

Die DR650 sind eigentlich mit 165kmh angegeben:
https://www.motorcyclespecs.co.za/model ... r%2092.htm

Benutzeravatar
deFlachser
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1151
Registriert: 26 Jun 2018 11:55
Wohnort: MTK

Galerie
Fahrerkarte

Re: meine DR hat mich echt ziemlich überrascht...

Beitrag von deFlachser » 15 Jun 2019 08:34

DR500 hat geschrieben:
15 Jun 2019 01:34
Die DR650 sind eigentlich mit 165kmh angegeben:
https://www.motorcyclespecs.co.za/model ... r%2092.htm
Na ja, hier stimmen ja so einige Angaben nicht :shock: . Meine SE ist im Schein mit 150km/h angegeben. Das sollte wohl eher passen. :wink:

Gruß Stefan
Erfahrung verhält sich proportional zur Masse des zerstörten Materials :roll:

Schon gewusst? Zwei Flaschen Wein ersetzen 10 Semester Philosophiestudium :D

DR 650 SE, SP 46 Bj. 96, 32000 km fährt mit eigenem Kopf aber XF-Motor 21000 km
DR 650 Dakar, SP 41 Bj. 91, 55000 km
DR 650 Dakar, SP 41 Bj. 90, 32000 km, wartet auf Wiederbelebung :wink:

Benutzeravatar
uli64
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1507
Registriert: 12 Apr 2012 17:03
Wohnort: 67433 Neustadt an der Weinstraße

Galerie
Fahrerkarte

Re: meine DR hat mich echt ziemlich überrascht...

Beitrag von uli64 » 15 Jun 2019 12:12

Servus
38special hat geschrieben:
13 Jun 2019 22:15
das Teil hat ziemlich locker bis ans Ende der Tachoskala bei 180 beschleunigt.
...also, mir kommt das auch ziemlich viel vor... :roll:

Gut, aus eigener Erfahrung weiß ich das die "Reiseverkleideten" 42/43er schon ein bissel schneller gehen als die "Naked"- 41/44/45er...

Meine 41er z.B., mit K&N, 2. Schnüdel, Flachschieber, Holeshot & Marving, auf 96mm aufgebohrtem Zylinder mit Wössnerkolben (= 655ccm), Standard-Übersetzung, geht laut Tacho zwar auch bis 160 km/h...
...aber zumuten mag ich dem Motor das nicht auf Dauer! ..die dreht sich dabei ja rot...(= schneller Tod.. :shock: )
Standard-Reise-/ Wohlfühlgeschwindigkeit liegt bei mir ebenfalls zwischen 110-140 km/h je nach Situation...
Die DR is nunmal kein Rennhobel.... :lol:

...mein Senf! :wink:

Gruß, Uli :mrgreen:
Mein Lieblingsspruch: ..."wenn man mal anfängt"... :roll:
siehe hierzu:viewtopic.php?t=11448
oder das da:viewtopic.php?f=15&t=12300
und der, immer noch:...darf man auch mit Wurstfingern einem Vegetarier die Hand reichen?
Ex- Mopeds:
Suzuki X 1, `80-`82 http://archive.classic-motorbikes.net/i ... y/9747.jpg
Yamaha RD 250, `82-`85 http://classic-motorbikes.net/wp-conten ... /13081.jpg
seit´98: DR 650 Dakar, SP 41 B :mrgreen:

Benutzeravatar
Eintopftreiber
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1078
Registriert: 27 Mär 2016 19:40

Galerie
Marktplatz
Fahrerkarte

Re: meine DR hat mich echt ziemlich überrascht...

Beitrag von Eintopftreiber » 15 Jun 2019 12:25

:lol:
Mir ist das egal..... Geschwindigkeit brauch eben auch Zeit :mrgreen: :mrgreen:

V=s/t ... wenn man also umstellt nach t, also Zeit, bedeutet das ...... fahr langsamer, dann hast du länger Spaß :lol: :lol:
...was annerschwu ä Blummewas des is bei uns ä Dubbeglas...

Hmmmm immer wenn ich rechts drehe wird die Landschaft schneller

:D when nothing goes right go left :D

Benutzeravatar
PinzMax
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 254
Registriert: 28 Dez 2018 22:08
Wohnort: Wien

Galerie
Fahrerkarte

Re: meine DR hat mich echt ziemlich überrascht...

Beitrag von PinzMax » 16 Jun 2019 00:14

Heute (eigentlich schon gestern) habe ich versucht, die Tacholüge von meiner DR zu reproduzieren.
Aus Mangel an Rückenwind habe ich mir ein Autobahnstück ausgesucht, das DEUTLICHES Gefälle hatte … bei angezeigten 6.750 Umdrehungen war im 5. Gang eine Geschwindigkeit von 160 km/h abzulesen und das war´s dann auch schon.
Wäre die Gefällestrecke noch ein oder zwei Kilometer weiter gewesen, hätte ich vielleicht noch ein paar km/h rausquetschen können.

Das bedeutet also, dass ich mit der noch verkleideten (!!!) RSE sicher an die 170 bis 180 rangekommen wäre, es könnte somit bei gutem Rückenwind und leichtem, mit dem Auge nicht klar wahrnehmbaren Gefälle machbar sein, somit könnte die Tachoanzeige damals tatsächlich gepasst haben.
Ändert natürlich NICHTS daran, dass meine DR unter Normalbedingungen niemals diese Geschwindigkeit schaffen würde!

Antworten