DR500s `83 Fahrwerk erneuern

Das Technik Forum für die DR Modelle mit weniger als 600cm
DR500
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 880
Registriert: 30 Sep 2018 16:42

Galerie

Re: DR500s `83 Fahrwerk erneuern

Beitrag von DR500 »

Hi,
die schwinge meiner DR500 ist original, die Gabel nicht. Die Geometrie entspricht näherungsweise 1:1 der US-Version der DR500.
Ich würde an deiner Stelle wie folgt vorgehen:
1. Klären ob du YSS Dämpfer eines anderen Modells in Österreich eingetragen bekommst

Wenn ja:
Messen welche Dämpferlänge du benötigst und im unten stehenden Link nachsehen, obs was von der Stange gibt, was passt. Achte auf den Durchmesser der Dämpferaufnahmen.
https://yss.co.th/downloads/ABE-362.pdf
Optional kann man sich auch Dämpfer nach Wunsch konfigurieren lassen. Bei der original DR500 würde ich es bei den konventionellen Dämpfern belassen und auf die Einstellerei von Druckstufe und Dämpferlänge verzichten. Kostet dich mehr, als es dir bringt. Vorspannung der Federn kann bei allen Modellen variiert werden.
Ich wiege mit Montur irgendwas um die 90Kg. Passt. für viel Straße wäre ein ticken härter vermutlich nicht verkehrt, wobei die Federn nur 35€ kosten und im Zweifel schnell getauscht sind.

Wenn du die YSS Dämpfer nicht eingetragen bekommst, würde ich an deiner Stelle die optisch unauffälligen Bilstein Dämpfer verbauen. Schwer vorstellbar, dass bei den Dämpfern jemand auf die Idee kommt zu meckern. Die Fertigen die Dämpfer eh nach Kundenwunsch, von daher kann nicht viel schiefgehen.

VG
Eintopftreiber
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1990
Registriert: 27 Mär 2016 20:40

Re: DR500s `83 Fahrwerk erneuern

Beitrag von Eintopftreiber »

:D :lol:

Dämpferelemente werden total überbewertet, oder was denkst du welches Dämpfersetup Troy Corser an der BMW gewählt hat. Vor allem hinten
https://m.youtube.com/watch?v=yHNZaHcP3eg

Mal im Ernst ! Mach ein paar vernünftige dämpferpärchen rein, ohne viel schnick schnack. Das „Setup“ wirst du sowieso nie grossartig ändern. Wenn du hinten änderst musst du vorne auch dran.

Grüße Jörg
Heid schunn gelachd ?
DR500
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 880
Registriert: 30 Sep 2018 16:42

Galerie

Re: DR500s `83 Fahrwerk erneuern

Beitrag von DR500 »

Höllenreiter hat geschrieben: 06 Okt 2020 20:38 Ich will etwas Stabilität in das Fahrwerk der DR500s `83 bringen, um auch auf der Straße ohne Angst mal flotter unterwegs sein zu können.
Eintopftreiber hat geschrieben: 14 Okt 2020 21:21 Mal im Ernst ! Mach ein paar vernünftige dämpferpärchen rein
Ich bin 100% bei Jörg. Vernünftige Dämpfer verbessern die Straßenlage. Gilt übrigens auch für Bremsen und Reifen!
Höllenreiter
Ganz neu hier
Ganz neu hier
Beiträge: 6
Registriert: 04 Okt 2020 10:54

Re: DR500s `83 Fahrwerk erneuern

Beitrag von Höllenreiter »

Eintopftreiber hat geschrieben: 14 Okt 2020 21:21 :D :lol:

Dämpferelemente werden total überbewertet, oder was denkst du welches Dämpfersetup Troy Corser an der BMW gewählt hat. Vor allem hinten
..
Wenn ich nur im Ansatz fahren kann wie ein Weltmeister, brauch ich wahrlich keine neuen Dämpfer in der DR. :lol:
Eintopftreiber hat geschrieben: 14 Okt 2020 21:21
Mal im Ernst ! Mach ein paar vernünftige dämpferpärchen rein, ohne viel schnick schnack. Das „Setup“ wirst du sowieso nie grossartig ändern. Wenn du hinten änderst musst du vorne auch dran.

Grüße Jörg

Richtig. Zugstufe o.ä. wird wohl auch das geringere Problem sein.
Mit der genannten Federrate bin ich auch annähernd am Ziel der Überlegungen. 8)

Werde berichten wie ausgegangen ist. Kann aber durchaus sein dass es dann schon ein paar Wochen nach Weihnachten ist :P
hiha
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1464
Registriert: 05 Aug 2010 07:35
Wohnort: M.

Re: DR500s `83 Fahrwerk erneuern

Beitrag von hiha »

Höllenreiter hat geschrieben: 15 Okt 2020 21:48 Dämpferelemente werden total überbewertet, oder was denkst du welches Dämpfersetup Troy Corser an der BMW gewählt hat. Vor allem hinten
..
In der R5SS, die er vor ein paar Jahren fuhr, werkelt in der sehr aufwändigen Sattelaufhängung ein hydraulischer Dämpfer. Und zwar bereits im Original von 1936.
Mit den Kompressorgurken hast Du allerdings Recht. Die haben nichts was man als Fahrwerk bezeichnen könnte. Ein Höllenritt :mrgreen:

https://youtu.be/llMFtQb4lLs

Gruß
Hans
Eintopftreiber
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1990
Registriert: 27 Mär 2016 20:40

Re: DR500s `83 Fahrwerk erneuern

Beitrag von Eintopftreiber »

hiha hat geschrieben: 16 Okt 2020 07:24
In der R5SS, die er vor ein paar Jahren fuhr, werkelt in der sehr aufwändigen Sattelaufhängung ein hydraulischer Dämpfer.
Sehr nette Umschreibung für eine Tonnenfeder am Schwingsattel :lol: :lol:

Grüße

Jörg
Heid schunn gelachd ?
hiha
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 1464
Registriert: 05 Aug 2010 07:35
Wohnort: M.

Re: DR500s `83 Fahrwerk erneuern

Beitrag von hiha »

Da liegst Du falsch. Das war keine Umschreibung, die R5SS hat tatschächlich eine Cantileverfederung mit hydraulischer Dämpfung im... Sattel! Von Rudolf Schleicher Mitte der dreißiger Jahre sehr richtig erkannt, dass man die ungefederten Massen beherrschen muss.
Die 20mm-Hohlachse vorn und hinten wurde nach dem Krieg dann gleich wieder vergessen, wie so vieles Andere auch. Diese R5 war ihrer Zeit extrem weit voraus. Der Motor dreht klaglos bis 9000/min, was die Zweiventil-Nachkriegsboxer bis zuletzt nicht ausgehalten haben.
Gruß
Hans
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor hiha für den Beitrag:
Eintopftreiber (17 Okt 2020 20:33)
Eintopftreiber
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1990
Registriert: 27 Mär 2016 20:40

Re: DR500s `83 Fahrwerk erneuern

Beitrag von Eintopftreiber »

hiha hat geschrieben: 17 Okt 2020 20:27 Da liegst Du falsch. Das war keine Umschreibung, die R5SS hat tatschächlich eine Cantileverfederung mit hydraulischer Dämpfung im... Sattel!
Bist du dir sicher ? Ich dachte immer erst mit der R51 und R66 1938 kam die Geradwegfederung. R5 hatte einen Starrahmen.

Grüße Jörg
Heid schunn gelachd ?
DR500
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 880
Registriert: 30 Sep 2018 16:42

Galerie

Re: DR500s `83 Fahrwerk erneuern

Beitrag von DR500 »

Federung im Sattel klingt doch nach Starrrahmen, Bzw. untypisch für Kräder mit Hinterradfederung.
Antworten