sp44 - geräusche zwischen last- und schiebebetrieb

Das DR-650 Technik Forum
Benutzeravatar
fish_hg
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 99
Registriert: 23 Dez 2012 17:41
Wohnort: Bad Homburg, Hessen

sp44 - geräusche zwischen last- und schiebebetrieb

Beitrag von fish_hg »

hallo dr gemeinde,

meine sp44 macht im bereich zwischen last- und schiebebetrieb seltsame klingel- scheppergeräusche. hört sich etwas wie ventilklingeln an, wenn man mit zu wenig oktan sprit bei alten autos fährt.
ist in jeder drehzahl, aber unter last oder beim schieben nicht zu hören. dummerweise auch nur beim fahren zu hören.

hat jemand eine idee, was das sein könnte? ich habe die steuerkette oder den spanner in verdacht. wie lange hält denn so eine kette bei der dr in der regel? meine hat 33 tkm auf der uhr. sind die spanner für "macken" bekannt? habe bei anderen suzuki modellen noch nie probleme damit gehabt.

gibt es auch offene ketten für die sp44? habe bei tigerparts nur geschlossene gefunden.
Benutzeravatar
uli64
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1722
Registriert: 12 Apr 2012 18:03
Wohnort: 67433 Neustadt an der Weinstraße

Galerie
Fahrerkarte

Re: sp44 - geräusche zwischen last- und schiebebetrieb

Beitrag von uli64 »

Servus,
...ist natürlich, wieder einmal Glaskugel- Weissagung...
... evtl. AGW- Kette? Irgendwelche Motor- Kugellager?
..und ehrlich: ich hab sonst keine Idee was das sein könnte...

- Steuerkette: glaub' ich eher nicht, war bei meiner Dakar, bei knapp 94 000 Laufleistung, noch gut im tolerablen Bereich!

Gruß, Uli :mrgreen:
Mein Lieblingsspruch: ..."wenn man mal anfängt"... :roll:
siehe hierzu:viewtopic.php?t=11448 Renovierungsfred!
oder das da:viewtopic.php?f=15&t=12300 Kickermotor, mit dem Ergebnis:https://www.youtube.com/watch?v=MZCmif4 ... e=youtu.be
...und der hier, immer noch:...darf man auch mit Wurstfingern einem Vegetarier die Hand reichen?
..und aktuell dazu: ...gegen Dummheit, die gerade in Mode ist, kommt keine Klugheit auf...(Theodor Fontane)
Galerie:
app.php/galerie/eintrag/anzeigen/3012
Benutzeravatar
fish_hg
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 99
Registriert: 23 Dez 2012 17:41
Wohnort: Bad Homburg, Hessen

Re: sp44 - geräusche zwischen last- und schiebebetrieb

Beitrag von fish_hg »

heute nochmal geschraubt und ohne helm gehört.
  • steuerkettenspanner macht was er soll
  • ganz ausgefahren noch ca. 1cm luft
  • ventilspiel super
  • eine gebrochene ölkühlerhalterung geschweißt
  • gummilager vom kühler erneuert
ergebnis: alles wie vorher. im stand und leerlauf bei keiner drehzahl hörbar. beim fahren nur im bereich zwischen schieben und last. kommt hört sich ohne helm metallischer an.
ausgleichswellenkette schliesse ich aus, die habe ich erst vor 3000 km gemessen und gespannt.

:roll: :?: :shock: :?: :roll:
Benutzeravatar
OnkelCuchullain
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 49
Registriert: 25 Aug 2020 21:14

Re: sp44 - geräusche zwischen last- und schiebebetrieb

Beitrag von OnkelCuchullain »

Mal so eingeworfen, aus heutiger selbsterfahrung... Antriebskettenpeitschen im Übergang aus Last und Schiebebetrieb im (Metall)Kettenschutz? Falls du also einen Alu oder Edelstahlkettenschutz hast, schau dir den evtl. mal von innen an.
Klang bei mir das erste mal auch nach richtig fies was kaputt, rasseln... klingeln...
Benutzeravatar
fish_hg
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 99
Registriert: 23 Dez 2012 17:41
Wohnort: Bad Homburg, Hessen

Re: sp44 - geräusche zwischen last- und schiebebetrieb

Beitrag von fish_hg »

@onkel: antriebskettenpeitschen schliesse ich aus. das hört sich anders an und das geräusch lässt sich auch im stand orten. (mit laufendem hinterrad auf dem hauptständer?

ich habe heute nochmal gebastelt:
  • kupplung gecheckt zentralmutter war tatsächlich lose. anlaufscheiben und sicherungsblech neu gemacht.
  • sekundärantrieb gecheckt ( ritzel, kette und kettenblatt
  • habe heute im stand auch nochmal mit schraubendreher am ohr alles abgehört. alles normal, auch bei unterschiedlichen drehzahlen. das vermaledeite geräusch kann ich nur im fahrbetrieb erzeugen :twisted: :twisted:
ich war frohen mutes, mit der losen zentralmutter die ursache gefunden zu haben. leider blieb das geräusch und macht mich langsam wahnsinnig. :roll: gefühlt kommt es auch eher aus dem oberen motorbereicht, also zylinderkopf oder vergaser? hat jemand schon mal "klappernde" vergaserschieber gehabt? oder kann sich das nockenwellenzahnrad lösen?
bin ziemlich ratlos und für jeden, noch so abwegigen, hinweis dankbar.
Benutzeravatar
deFlachser
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2452
Registriert: 26 Jun 2018 12:55
Wohnort: MTK

Galerie
Fahrerkarte

Re: sp44 - geräusche zwischen last- und schiebebetrieb

Beitrag von deFlachser »

Moin fish,

das NW-Rad hat "eigentlich" so einen Halbmond als Sicherungsblech. Kann sich/sollte sich nix lösen. Voraussetzung es ist richtig gemacht. :roll:

Gruß Stefan
Mit manchen Leuten zu diskutieren ist wie mit einer Taube Schach zu spielen. Die flattert übers Spielfeld, schmeißt alle Spielfiguren um, scheißt aufs Brett und glaubt hinterher, sie hätte gewonnen :wink:.

Erfahrung verhält sich proportional zur Masse des zerstörten Materials :roll:

Schon gewusst? Zwei Flaschen Wein ersetzen 10 Semester Philosophiestudium :D

Nobody is perfekt! Aber als Hesse ist man verdammt nah dran :wink:

Wenn man tot ist, ist das für einen selbst nicht schlimm, sondern nur für die anderen. Genauso verhält es sich wenn man blöd ist :roll:.

Wer schweigt stimmt nicht immer zu.
Er hat manchmal keine Lust mit Idioten zu diskutieren!
(Zitat Einstein)

DR 650 SE, SP 46 Bj. 96, 32000 km fährt mit eigenem Kopf aber XF-Motor 21000 km
DR 650 Dakar, SP 41 Bj. 91, 55000 km
DR 650 Dakar, SP 41 Bj. 90, 32000 km, wartet auf Wiederbelebung :wink:
DR 650 RE, SP 45 Bj. 94, 48000 km
Benutzeravatar
fish_hg
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 99
Registriert: 23 Dez 2012 17:41
Wohnort: Bad Homburg, Hessen

Re: sp44 - geräusche zwischen last- und schiebebetrieb

Beitrag von fish_hg »

moin stefan,

du kommst doch aus der ecke. willst/kannst du dir den mist vielleicht mal anhören?
Benutzeravatar
deFlachser
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 2452
Registriert: 26 Jun 2018 12:55
Wohnort: MTK

Galerie
Fahrerkarte

Re: sp44 - geräusche zwischen last- und schiebebetrieb

Beitrag von deFlachser »

fish_hg hat geschrieben: 05 Okt 2020 10:24 moin stefan,

du kommst doch aus der ecke. willst/kannst du dir den mist vielleicht mal anhören?
Hi Fish,

wenn Du magst, kannst Du gerne mal rumkommen zum Probehören.
Hast ja glaube ich ne 44er. Habe z.Z. noch ne 45er als Hörprobe da.
Die SE ist ja ganz was anderes und die Dakar ist gerade teilzerlegt.

Adresse kann ich Dir bei Interesse dann per PN zukommen lassen.
Wohne Nähe Mainz auf der "richtigen" Seite :wink: .

Gruß Stefan
Mit manchen Leuten zu diskutieren ist wie mit einer Taube Schach zu spielen. Die flattert übers Spielfeld, schmeißt alle Spielfiguren um, scheißt aufs Brett und glaubt hinterher, sie hätte gewonnen :wink:.

Erfahrung verhält sich proportional zur Masse des zerstörten Materials :roll:

Schon gewusst? Zwei Flaschen Wein ersetzen 10 Semester Philosophiestudium :D

Nobody is perfekt! Aber als Hesse ist man verdammt nah dran :wink:

Wenn man tot ist, ist das für einen selbst nicht schlimm, sondern nur für die anderen. Genauso verhält es sich wenn man blöd ist :roll:.

Wer schweigt stimmt nicht immer zu.
Er hat manchmal keine Lust mit Idioten zu diskutieren!
(Zitat Einstein)

DR 650 SE, SP 46 Bj. 96, 32000 km fährt mit eigenem Kopf aber XF-Motor 21000 km
DR 650 Dakar, SP 41 Bj. 91, 55000 km
DR 650 Dakar, SP 41 Bj. 90, 32000 km, wartet auf Wiederbelebung :wink:
DR 650 RE, SP 45 Bj. 94, 48000 km
Benutzeravatar
fish_hg
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 99
Registriert: 23 Dez 2012 17:41
Wohnort: Bad Homburg, Hessen

Re: sp44 - geräusche zwischen last- und schiebebetrieb

Beitrag von fish_hg »

nachdem ich gestern nochmal kurz ca. 200 km durch den taunus und westerwald gebraten bin, das geräusch immer noch unvermindert da ist, nochmal eine neue idee dazu.
kann es sein das der kolben "kippelt"? kennnt das jemand, wäre das nach ca. 33 tkm möglich? wie hört sich sowas an? oder muss ich das auch im last-/schiebebetrieb hören? mich nervt der kram. ein spezialist würde wahrscheinlich sofort wissen was los ist...
die mopete fährt sonst astrein und hat leistung. :roll: :twisted:
DR500
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 880
Registriert: 30 Sep 2018 16:42

Galerie

Re: sp44 - geräusche zwischen last- und schiebebetrieb

Beitrag von DR500 »

Da kann ich auch nur spekulieren.
Spürst du zusätzlich zum Geräusch Vibrationen, die es sonst nicht gab/ die untypisch sind?
Ist es in jedem Gang ähnlich?
Eintopftreiber
Wohnt hier
Wohnt hier
Beiträge: 1990
Registriert: 27 Mär 2016 20:40

Re: sp44 - geräusche zwischen last- und schiebebetrieb

Beitrag von Eintopftreiber »

:shock:

Gab es noch kein Brainstorming mit Stefan ?

Das Geräusch ? Taucht im Schiebebetrieb auf oder wie soll man sich das vorstellen ?

Hier im Forum gibt es einige Abhandlungen über seltsamer Geräusche . Von Kipphebel bis zur Kupplung, selbst das lose Ende einer Schlauchschelle, welche an einem anderen Bauteil angelegen hat, kommen in Frage.

Hauptständer der schlägt ?!

Grüße Jörg
Heid schunn gelachd ?
Benutzeravatar
andreasullrich
Wird so langsam Admin
Wird so langsam Admin
Beiträge: 524
Registriert: 04 Mai 2016 21:47
Wohnort: Schlüsselfeld

Re: sp44 - geräusche zwischen last- und schiebebetrieb

Beitrag von andreasullrich »

Also, wenn Du sagst, der Motor läuft im Stand in jeder Drehzahl super, ohne irgendwelche Nebengeräusche,
dann ist der Motor selbst erstmal auszuschließen. :o

Ich vermute eher mal den äußeren Antriebsstrang (Kettenantrieb, Bremsen, Gabel vorne, Schwinge hinten, Radlager, etc.) oder die äußere Technik (z.B. Vergaser, Luftfilterkasten, Batteriekasten, Tank, Schutzbleche, etc.)?! :evil:

Es kann viel sein...... :shock:
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor andreasullrich für den Beitrag:
DR500 (19 Okt 2020 19:59)
Suzuki DR-650 RSE Bj. 1993
Farbe "12F Candy Alpine Blue"
BMW K1200RS Bj. 2000
Farbe "Dakargelb/Arktisgrau"

Treffen 2018 - Geiselwind (Ein Hammer-Event, Super Leute kennen gelernt) :mrgreen:
Treffen 2020 - Annweiler am Trifels (Ein Super Event, geile Truppe am Start) :mrgreen:
Benutzeravatar
andreasullrich
Wird so langsam Admin
Wird so langsam Admin
Beiträge: 524
Registriert: 04 Mai 2016 21:47
Wohnort: Schlüsselfeld

Re: sp44 - geräusche zwischen last- und schiebebetrieb

Beitrag von andreasullrich »

fish_hg hat geschrieben: 18 Okt 2020 10:04
kann es sein das der kolben "kippelt"?
NEIN!

Wenn der Kolben kippelt, dann dauernd. Warm wie kalt und in jeder Drehzahl sowie mit und ohne Last.
Ein Kolbenkipper entsteht durch einen Kolbenklemmer. Dadurch wurde die Laufbahn beschädigt und diese läuft oval ein. Dann kippt der Kolben bei jedem Hub. ...... :shock:

Das hörst Du!.... :mrgreen:
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor andreasullrich für den Beitrag:
Eintopftreiber (19 Okt 2020 19:53)
Suzuki DR-650 RSE Bj. 1993
Farbe "12F Candy Alpine Blue"
BMW K1200RS Bj. 2000
Farbe "Dakargelb/Arktisgrau"

Treffen 2018 - Geiselwind (Ein Hammer-Event, Super Leute kennen gelernt) :mrgreen:
Treffen 2020 - Annweiler am Trifels (Ein Super Event, geile Truppe am Start) :mrgreen:
DR500
Fast schon Admin
Fast schon Admin
Beiträge: 880
Registriert: 30 Sep 2018 16:42

Galerie

Re: sp44 - geräusche zwischen last- und schiebebetrieb

Beitrag von DR500 »

andreasullrich hat geschrieben: 19 Okt 2020 19:30 Also, wenn Du sagst, der Motor läuft im Stand in jeder Drehzahl super, ohne irgendwelche Nebengeräusche,
dann ist der Motor selbst erstmal auszuschließen. :o
Motor ja, Getriebe kann man nicht ausschließen. Auch nicht wenn aufgebockt die Gänge durchgeschlalten werden- es geht dann einfach die Last.
Benutzeravatar
fish_hg
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 99
Registriert: 23 Dez 2012 17:41
Wohnort: Bad Homburg, Hessen

Re: sp44 - geräusche zwischen last- und schiebebetrieb

Beitrag von fish_hg »

vielen dank für die vielen meldungen. :D
Spürst du zusätzlich zum Geräusch Vibrationen, die es sonst nicht gab/ die untypisch sind?
Ist es in jedem Gang ähnlich?
nein, keine zusätzlichen vibrationen. in jedem gang ähnlich am besten zwischen 3 und 4 tupm zu hören und zu produzieren.
Gab es noch kein Brainstorming mit Stefan ?
war leider malad, vielleicht dieses we.
Das Geräusch ? Taucht im Schiebebetrieb auf oder wie soll man sich das vorstellen ?
eben zwischen last und schiebebetrieb. lässt sich mit der gashand fein dosieren. kommt dem gefühl nach nicht aus dem motorblock, sondern von weiter oben. leider mit hören beim fahren nicht genau zu lokalisieren.
Von Kipphebel bis zur Kupplung, selbst das lose Ende einer Schlauchschelle, welche an einem anderen Bauteil angelegen hat, kommen in Frage.Hauptständer der schlägt ?!
bewegte teile schliesse ich aus. 1. allle kontrolliert, 2. beim lauf auf dem hauptständer (ja, sowas hat das teil) nicht zu bemerken. habe auch schon einiges gefunden, was es (leider) nicht war. :roll:
Ich vermute eher mal den äußeren Antriebsstrang (Kettenantrieb, Bremsen, Gabel vorne, Schwinge hinten, Radlager, etc.) oder die äußere Technik (z.B. Vergaser, Luftfilterkasten, Batteriekasten, Tank, Schutzbleche, etc.)?!
dachte ich auch, aber es ist nichts zu finden. siehe auch bemerkung oben. da ich das geräusch in jedem gang und bei unterschiedlichen geschwindigkeiten aber z.b. ähnlichen drehzahlen erzeugen kann, und mit der gashand klar regulieren kann, ist es eben doch eher motor, vergaser, auspuff, etc. :evil:
NEIN! Wenn der Kolben kippelt, dann dauernd. Warm wie kalt und in jeder Drehzahl sowie mit und ohne Last.
Ein Kolbenkipper entsteht durch einen Kolbenklemmer. Dadurch wurde die Laufbahn beschädigt und diese läuft oval ein. Dann kippt der Kolben bei jedem Hub. ...... :shock: Das hörst Du!....
gut! :D bringt mich der lösung aber nicht näher! :cry:
Motor ja, Getriebe kann man nicht ausschließen. Auch nicht wenn aufgebockt die Gänge durchgeschlalten werden- es geht dann einfach die Last.
das getriebe schaltet sich butterweich, das geräusch ist in jedem gang. unter last und beim schieben alles gut. getriebe schliesse ich aus.
da ich sonst nur große vierzylinder fahre, bin ich einfach unsicher. kenne solche geschichten nicht. vielleicht ist es einfach eintopf typisch...

ich forsche weiter und werde berichten ...
Antworten