Weltreise di erste

Alles zum Thema Reisen gehört hier hinein.
Pixxel
Stammgast
Stammgast
Beiträge: 247
Registriert: 12 Aug 2016 22:00

Re: Weltreise di erste

Beitrag von Pixxel » 09 Nov 2018 15:09

Weil der mMn der einzige wirkliche vorteil von koffern der ist das man sie abschließen kann.
War aber auch nur leute abschreckt die nur im vorbeigehen was mitgehen lassen würden, son briefkastenschloss und das dünne alu hält niemanden auf der da ran will. Im Zweifel ist ja eh der komplette Bock weg.

Abgesehen davon sind koffer schwerer (schon unbeladen) und wenn/sobald (;)) man sich mal schmeißt kann man sich die kanten ins Fleisch bohren, wenn man drunterliegt drückt das ganze moped auf den Füß/bein. Dazu federn sie nicht und nach meinem Gefühl und leidiger erfahrung eines mal vormirfahrenden halten sie nichts aus. Kleiner unfall und schwups Koffer leicht verzogen (wohl nicht mehr wirklich dicht) und Träger auch leicht schief mit dem Ergebnis das die koffer spiel hatten, zwar nur leicht aber wenn da dann zeug drinne ist...
Wenn du dich mit Taschen legst federn die (je nach dem way drin ist, bei mir z.b. Klamotten, schlafsack, isomatte) schonmal was ab. Sollte man noch rutschen ist das schlimmste was passieren kann das die tasche durchrubbelt (wobei man auch das ja erstmal großflächig schaffen muss). Bei des mosko moto Taschen ist dann halt cool das man nur son neuen drybag braucht damit quasi alles wie vorher ist, andere bekommt man im zeifel dann auch wieder zusammengenähnt aber bestimmt einfacher als nen scheißer zu finden der einem das alu richtet.

Majortours
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 102
Registriert: 14 Jan 2018 22:23

Re: Weltreise di erste

Beitrag von Majortours » 09 Nov 2018 21:49

DR650SE mit Mosko Moto 80L Reckless (unbeladen)
Dateianhänge
P1110231pixel.JPG

altfrau
Ist öfters hier
Ist öfters hier
Beiträge: 32
Registriert: 01 Okt 2017 14:48

Re: Weltreise di erste

Beitrag von altfrau » 10 Nov 2018 09:55

Hallöle,

das ist ja doch schon wieder, die Diskussion über das Gepäcksystem.

Gute Koffer mit einem vernünftigen Trägersystem wiegen fast nix und verbiegen auch nicht, wenn man abfliegt. Das System von RMS wiegt vielleicht 5/6kg und ist bombenfest.
Den Fuß kann man sich auch mit Taschen sehr schön einquetschen oder gar nicht, wenn der Fuß vor den Boxen bleibt. Taschen haben nicht das Volumen, wie Boxen. Daher wirst Du nach oben stapeln und den Schwerpunkt zum Nachteil verschieben.

Stürze mit Taschen zerfetzen diese on wie Offroad. Alles was drin ist wir gedrückt und gepresst. Die Taschen sind danach nicht mehr dicht und Du musst alles in Plastiktüten verpacken und die Taschenflicken lassen.

Pelicase auf dem Heck ist Super, nur nicht wenn Du eine Gepäckrolle da drüber hast, denn Gepäckrollen gehören nicht auf den Soziussitz. Motorradfahren ist ein Bewegungssport und Du brauchst den Platz beim Offroadfahren...

Kisten bricht man schnell auf, Taschen schneidet man noch schneller ab, wenn Du das Motorroad irgendwo für sightseeing stehen lässt.

Die meisten Taschenfahrer haben zudem Tankrucksäcke, weil der Platz nicht reicht. Für mich ist ein Tankrucksack ein no go. Offroad ist das Ding nur am Wackeln und stört bei stehend Fahren... Fürs Offroadfahren ist es sehr schwer die Taschen zu stramm zu fixieren, dass sie nicht irgendwo scheuern und sich durcharbeiten. Bei Silkes System funktioniert es super.... bei anderen Reisenden war es nicht der Fall.

Ich habe eine Kamerarücksack mit, der in einer Kiste passgenau oben aufliegt und die Kameraausrüstung super schützt. Den Rest hält die Alukiste ab. Auf der andere Seite liegt mein Laptop ganz entspannt oben auf....

Naja, man also vortrefflich darüber diskutieren was besser ist und wird zu keinem Ergebnis kommen, denn jeder hat hier seine eigene Philosophie.

Du musst Dir Gedanken machen was Du mit nehmen willst und wie Du es verpacken willst. Bei meiner ersten Reise hatte ich ein Stativ in der Gepäckrolle.. und danach löcher in derselben, weil sie natürlich alles ein wenig bewegt. Ein paar andere Sachen waren auch angescheuert und mein Stativ hat dort schrauben verloren. Jetzt ist mein Stativ auf einer Alukiste...

Viele Grüße,

Jan

hensmen
Kennt sich schon aus
Kennt sich schon aus
Beiträge: 77
Registriert: 13 Jun 2010 13:46
Wohnort: Reutlingen

Re: Weltreise di erste

Beitrag von hensmen » 10 Nov 2018 10:16

Grüss dich pädii, wenn du Koffer selber bauen willst habe ich dir ein Billigbeispiel aus meinen Motorradanfängen.
Damals ließ ich mir zwei Alus in " U " - Form biegen und ineinandergestellt, dies ergab einen doppelten Boden, dann die offenen Kanten durch Baumarkt Profilleisten verbunden. Aus stärkerem Material einen Deckel abmessen lassen und ebenfalls mit Kanten versehen. Hört sich jetzt sehr theoretisch an aber die Dinger hatte ich an alle meine bisherigen Moppeds dran und sogar als Küchenkiste am Beiwagen.
Die stabile Bauart und je nach Befestigung ergab immer eine super Tisch und Sitzmöglichkeit.
Deshalb noch Bilder,
Bild
Weil wir gerade bei Honda sind, im CX 500 Forum, CXforumieren, ist der Reisebericht plus Vorbereitung einer Afrikareise drin, leider müsstest du dich zum Lesen dort anmelden. Dafür hat das Mitglied eine schöne Gepäckidee umgesetzt. Er hat aus Fiberglas eine Art Getränkekiste gebaut, abgerundete Kanten usw. und diese am Heck platziert, das weiche Gepäck einfach in die Kiste gelegt. Hört sich jetzt auch komisch an aber er hat die Idee sehr sauber und clever umgesetzt. Anders als wir in den Achtziger, wir tackerten halt aufgeschnittene Kunststoffässer an die Gepäckträger.
Viel Spaß beim Ideensammeln, Hans.

pädii
Lernt noch alles kennen
Lernt noch alles kennen
Beiträge: 10
Registriert: 26 Okt 2018 19:49

Re: Weltreise di erste

Beitrag von pädii » 11 Nov 2018 16:10

Das sind doch Argumente für beides. Ich möchte auch keine "Welches Packsystem ist besser Diskussion", jeder kann seine Argumente äussern und ich entscheide dann für mich. Ihr habt mir schon sehr viel geholfen. Als erstes muss ein Motorrad her und dann muss ich mich entscheiden über das Gepäcksystem. Ich hab ja noch Zeit bis ich diese Entscheidung fällen muss.

Antworten